Damen 30 auf Aufstiegskurs in die Württembergstaffel

Die TSV Tennis Damen 30 siegen deutlich mit 5:1 gegen den TC Rot-Weiß Stuttgart. Das Rückspiel fiel deutlicher aus als die Begegnung vor einer Woche (3:3). Mit einer deutlich besseren Aufstellung mit Isabel Friedrich, Gudrun Bentele, Tanja Reiner und Kamila Kaspar ließen die Bietigheimerinnen den Gegnern kaum eine Chance. Lediglich an Position 1 konnte Isabel Friedrich nicht in ihr Spiel finden, produzierte viele unnötige Fehler gegen ihre laufstarke Gegnerin. Durch den Satzgewinn beim 4:6, 7:6 und 4:10 sicherte sie jedoch bereits den Tagessieg nach den Einzeln, da alle ihre Teamkameradinnen in zwei Sätzen gewannen. Gudrun Bentele tat sich zu Beginn schwer in ihr Match zu finden, hatte dann jedoch die nötige Geduld und siegte mit 7:5 und 6:1. Tanja Reiner hatte in dieser Saison ihren ersten Einsatz und spielte sicher auf. Dank ihrer soliden Schläge und einiger Fehler der Gegnerin siegte sie mit 6:4 und 6:3. Kamila Kaspar tat sich an Position 4 zunächst schwer ins Match zu finden. Mitte des ersten Satzes fand sie in den Schlag und siegte mit 6:4 und 6:2. Wie in der Vorwoche spielten Isabel Friedrich und Kamila Kasper im Einser- Doppel und ließen ihren Gegnerinnen mit 6:1 und 7:5 inklusive einer kleinen Schwächephase wenig Chancen. Gudrun Bentele und Tanja Reiner gewannen den ersten Durchgang mit 6:1, wurden dann zu nachlässig und mussten den zweiten Satz mit 2:6 an die Gegnerinnen abgeben. Im Match-Tie-Break spielten sie wieder konzentrierter und siegten mit 10:2. Auf dem Papier waren die Stuttgarterinnen mit der Bietigheimer Mannschaft das stärkste Team. Für den Aufstieg sind noch die Siege gegen den TC Kirchheim/Teck und TA TSV Musberg einzuholen.

Die Herren 30 haben in der Verbandsliga ihre nächste Niederlage einstecken müssen gegen den TA Spfr. Höfen-Baach 1. Mit 2:7 holte Vereinstrainer Marko Zelch die beiden Punkte für den TSV. Bei den Einzeln verlor Sebastian Scharf und Florian Bitz eng mit 7:10 bzw. 4:10 im Match- Tie-Break. Nach dem 1:5 nach den Einzeln, holten Marko Zelch und Mannschaftsführer Matthias Pfeifer im Doppel den zweiten Punkt für den TSV mit 6:4 und 6:4.

Die Herren 40 spielten am Samstag beim TC Villingen in der Süd-West Liga. Die Gastgeber traten mit einer sehr guten Besetzung an, inklusive zwei Ausländern. Nach den Einzeln stand es bereits 4:2 für die Gastgeber in Villingen. Philipp Roloff, Mannschaftsführer Andreas Wolff, Sportwart Lars Pflüger und Alexander Glock hatten wenige Chancen gegen ihre Gegner. Lediglich Markus Hönn an Position 4 und Dirk Langer an Position 6 siegten in ihren Einzeln im Match-Tie-Break mit 10:3 bzw. 10:6. Bei den Doppeln wären drei Siege für den Tagessieg nötig gewesen. Das dreier Doppel Alexander Glock und Markus Hönn holte für die TSV´ler den letzten Punkt des Spieltags mit 7:5 und 6:3. Mit der guten Aufstellung gab der TC Villingen dem TC Durchlach indirekt Schützenhilfe für den Aufstieg in die Regionalliga. Der TC Durchlach hat bereits gegen den TC Villingen gewonnen und führt nun die Tabelle an. Ein Aufstieg ist für die Bietigheimer somit nur noch mit einem Heimsieg am kommenden Samstag, 17.7. ab 13 Uhr auf heimischer Anlage gegen den TC Durchlach möglich.

Die Herren 50 siegten in der Württembergstaffel gegen den TC Korb mit 3:3 und 8:7 Sätzen.

Die Damen 2 verloren mit 4:5 gegen den TC Obereisesheim 1 in der Bezirksliga.

Bei der Jugend waren die Juniorinnen in der Bezirksstaffel mit 5:1 gegen den SPG Flein/Sonth./Talh. 1 erfolgreich. Die Junioren 1 siegten souverän in der Staffelliga gegen den TC Hirschlanden 2.